Meine Yoga Kurse sind folgendermaßen aufgebaut:

  • Anfangsentspannung - zum Ankommen und Abschalten

  • Atem Techniken - du lernst "korrektes" Atmen und bereitest dich auf die Asanas vor

  • Blockaden lösende Übungen - eine Art "aufwärmen"

  • eine Reihe von fließenden und statischen Asanas (Körperstellungen)

  • Endentspannung - vertiefen der Verbindung zu deinem Ich

Um die Wirkung deiner Yoga Praxis zu vertiefen, möchte ich dir folgende Tips geben:

  • schließe in den Asanas die Augen, wenn es dir möglich ist. Dies ist von Vorteil um ganz bei dir selbst zu bleiben. Keine Sorge, ich werde dich oft daran erinner. Denke daran, es sind deine 75 Minuten Yoga, du brauchst dich nicht zu vergleichen oder abzulenken. Das machen wir in unserem Alltag schon oft genug :-)

  • Atme tief in den Bauch hinein. In der Yoga Praxis wirken viele Körperstellungen auf deine inneren Bauchorgane. Diese werden durch die volle Atmung in den Bauch zusätzlich massiert. Dies wirkt vitalisierend und Stoffwechsel fördernd. Das Atmen in den Bauch wirkt zudem entspannend und beruhigend. Probiere dies mal in deinem Alltag aus :-)

  • esse vor deinem Yoga Unterricht keine großen Mahlzeiten. Die letze Mahlzeit sollte optimalerweise 2 Stunden her sein

  • wenn es mal ziept...lass es mich wissen, wenn du körperliche Einschränkungen hast. Am besten sprichst du mich vor dem Unterricht an. So kann ich ich dir alternative Haltungen anbieten oder empfehle dir ggf. Asanas auszulassen. Vergiss nicht, Asanas sind intensiv wirkende Körperstellungen. Sie wirken auch auf deinen Blutdruck und deine Organe.